Sonntag, 31. Juli 2011

Zitronen Salbei Risotto

H. hat für mich gekocht! Und immer wenn er es tut, kommt dabei etwas Gutes raus!

Diesmal gab es Zitronen Salbei Risotto - mit Salbei aus unserem Garten.

Für 4 Personen:
1 Bio-Zitrone
1 Dose Artischocken oder evt. frische Artischocken (damit kenn ich mich aber nicht aus ;-)))
Salz
1 Zwiebel
Olivenöl
250g Risottoreis
1 Glas Weisswein (Veltliner)
1l Gemüsesuppe
100g Rucola
1/2 Bund Salbei bzw. ca. 12 Blätter
Pfeffer & Salz
opt. veganer Käse

Übliche Vorgehensweise bei Risottos - Zwiebeln klein würfeln und in Olivenöl für ca. 10 Minuten farblos anschwitzen! Risottoreis hinzugeben und glasig anschwitzen - Hitze hochdrehen und mit Wein ablöschen. Salzen. Nach und nach mit Gemüsesuppe aufgießen und immer schön rühren. Ca. bei Halbzeit (kommt auf Kochdauer des Risottoreis an) Schale und Saft 1er Zitrone unterrühren.
Wenn der Reis bissfest ist den Salbei und etwas Olivenöl (nach Geschmack) unterrühren. Noch ein paar Minuten ziehen lassen.Artischocken unterheben.
Auf Rucolabeet servieren und mit ein paar Salbeiblättern dekorieren. Mahlzeit!

Gemüsewok mit Erdnuss-Kokos-Sauce und Räuchertofu

H. hat mich vor einigen Wochen wieder mit zu OBI geschleift, ein typischer Männerladen... es wird 25 Minuten vor Schrauben und Beilagscheiben herumgestanden, danach muß  man noch schnell die Makita Geräte bewundern, und dann gibts ja noch immer diese Regale wo die Werkzeugzubehör Sonderaktionen einsortiert sind. Auch dort wird noch mal ausgiebig studiert.
Ich weiß nicht wieviele Schraubenzieher, Schrauben, Beilagscheiben, Nägel, Hammer, sonderbare Spezialwerkzeuge bei uns herumliegen - aber ich kann eines mit ruhigem Gewissen sagen - ES IST AUSREICHEND! Soviel kann in unserem Haushalt gar nicht kaputtgehen und auch die Wahrscheinlichkeit, daß wir das Zeug jemals brauchen geht gegen 0!
Aber jeder hat so sein Laster - auch ich bin nicht anders. So habe ich mich während H. auf der Suche nach speziellen Rasenaktiwasauchimmer Zeug war, in die Grillabteilung begeben. Und siehe da - ich wurde fündig!
Für unseren Gasgrill gab es den Gusseisenwok im Abverkauf - da konnte ich nicht widerstehen - für 35€ muß man zuschlagen.
Also kamen diesmal 2 Personen ganz glücklich aus dem OBI raus ;-)

Am gleichen Tag habe ich den Wok gleich ausprobiert mit diesem tollen Fantasiegericht!


Reingeworfen habe ich nahezu alles was im Kühlschrank lagerte.

Für 4 Portionen:
2 Packungen Udonnudeln - nach Packungsangaben gekocht

2 kleine Karotten
1 grosse Melanzani in 1x1cm Würfel
1 grüner Paprika in Stücken/Streifen
1 Glas Bambussprossen abgebraust und abgeschüttelt
2 Zucchini in Stücke geschnitten
1 Packung Räuchertofu in 1x1cm Würfel geschnitten
2 Hände voll Spalterbsen (gekocht am Vortag)


4 EL Currypaste bzw. zum Nachwürzen
200ml Kokosmilch
100ml Gemüsesuppe
3 EL Erdnussbutter ungesüsst
Saft und Schale einer Zitrone

Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer :-)

Melanzaniwürfel und Karottenscheiben in etwas Öl rösten. Nach ca. 5 Minuten die Currypaste dazugeben und weiterrösten. Restliches Gemüse untermischen und weiter garen. Nach ca. 8 Minuten den Tofu und die Spalterbsen hinzugeben. Weiterrösten und immer schön wenden.
Wenn das Gemüse fast gar ist die Erdnussbutter unterheben und mit Gemüsesuppe und Kokosmilch aufgießen. Zitronenschale und die Udonnudeln beigeben und alles nochmals aufkochen lassen.

Würzen mit Salz, Pfeffer, Cayenne und Zitronensaft - servieren.

Mittwoch, 20. Juli 2011

Crepes mit Cashewcreme und Himbeersauce

Urlaub ist toll - man hat Zeit Saltos in der Küche zu machen und sich selbst mit großartigen Dingen zu verwöhnen. ♥

So wie heute morgen - frei nach einem Rezept von Isa C. Moskowitz aus "Vegan Brunch"




Cashew Creme:
2 Cups Cashews (ungesalzen! roh!) in 2 Cups Wasser für mind. 8 Stunden einweichen - am besten über Nacht im Kühlschrank.
2 EL Agavendicksaft
1/4 Cup Sojamilch
eine Prise Salz
1/2 TL Vanilleextrakt
1 Bio-Zitrone - Schale und Saft

Cashew einweichen, nach der Einweichzeit abseihen und im Mixer mit den anderen Zutaten zerkleinern - nicht zu lange - es soll schon noch Stückchen geben. Nach Geschmack mehr oder weniger Zitrone hinzufügen. Bis zur Verwendung kühl stellen.

Crepes:
1,5 Cups Sojamilch
1/4 Cup Wasser
2 EL Agavendicksaft
3/4 Cup Mehl
1/4 Cup Kichererbsenmehl
1 EL Pfeilwurzelmehl - Arrowroot
1 Prise Salz

Alle Zutaten versprudeln und für ca. 1 Stunde kalt stellen. Danach die Crepes wie gewohnt zubereiten. -> Öl -> heiße Pfanne -> Teig -> Umdrehen -> VERSCHLINGEN :-D

Himbeersauce:
4 Cups frische oder gefrorene Himbeeren
~ 1/2 Cup Zucker oder nach Geschmack Agavendicksaft
1 EL Pfeilwurzelmehl aufgelöst in 2 EL kaltem Wasser

Alles verrühren und in einem Topf zum Köcheln bringen.

Dienstag, 19. Juli 2011

Kürbishirsotto mit Linsen

Fantastico! Spontane Eigenkreation, die ich beim Küchenkasten-Ausräumen im Kopf kreiert und danach gleich umgesetzt habe.





für 3 Portionen

1/2 Tasse schwarze Linsen
etwas Sojarahm
3 EL frisch gehackte Petersilie


1 Zwiebel, gehackt
1 grüner Paprika, in kleine Stücke geschnitten
ca. 3 Hände voll Kürbisstücke (ca. 1x1cm)
140g Hirse, gewaschen (Volumen merken :-))
doppelte Menge an Gemüsesuppe  (Hirsevolumen x 2 *ggg*)
1,5 TL Thymian
1/8 Sherry zum Ablöschen

Olivenöl
Kräutersalz (A. Vogels Herbamare)
Pfeffer

Linsen waschen und in doppelter Menge Wasser für 25 Minuten weichdünsten. Ich erledige dies immer im Dampfgarer. Falls ihr einen Dampfgarer verwendet, dann bitte mit weniger Wasser reinstellen.

Hirse zuerst warm, dann kalt abwaschen. Danach in Gemüsesuppe mit Thymian für 12 Minuten weichkochen.

In einem breiten Topf 2-3 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebeln darin für ca. 10 Minuten dünsten. Dann Paprika und Kürbis hinzufügen und Hitze hochdrehen. Anrösten, nach ca. 7-8 Minuten mit Sherry ablöschen. Wenn Sherry verdampft ist, Hirse untermischen und auf kleiner Stufe dünsten für ca. 7 Minuten. Würzen.

Linsen mit Sojarahm und gehackter Petersilie vermengen und würzen.

Linsen auf Hirsottobeet servieren.

Mmmmjaaaaammm!!! :-) ♥

Linsensalat mit gebratenen Shitake Pilzen

Inspiriert von Katinka hab ich einen Linsensalat, der das perfekte Büro-Mittagessen ist, zusammengestellt.






Für 2 Portionen:
1 Tasse rote Linsen
1 kleiner Eisbergsalat od. ein anderer Salat
6 Kartoffeln
400g Shitake Pilze
frisches Basilikum

für das Dressing:
3 EL Dijon Senf
10 EL Rotweinessig
2 EL Walnussöl
Pfeffer
Salz

Die Linsen gut waschen und in der 1,5 fachen Menge Wasser für 12 Minuten dünsten, damit diese noch bissfest sind. Abkühlen lassen.
Kartoffeln waschen und halbieren oder vierteln und bei 190°C für ca. 35-40 Minuten im Rohr backen.

Salat waschen und zerkleinern. Dressingzutaten abrühren.
Shitake Pilze waschen und in Stücke schneiden. In etwas Olivenöl anbraten und überkühlen lassen.

Der Salat kann lauwarm gegessen werden oder natürlich kalt - lauwarm hat aber etwas für sich!

Linsen auf Eissalatbeet verteilen, mit gebratenen Pilzen und (viel) Basilikum bestreuen und mit Dressing begießen.
Kartoffeln zum Salat essen. Nach Belieben mit einem Joghurtdip servieren.


schneller Joghurtdip:
1 Becher Sojagurt
1 gehäufter EL Tahin
1 EL Zitronen oder Limettensaft
Salz & Pfeffer
opt. 1 gepresste Knoblauchzehe

Rahmfisolen mit Extensions

Ich liebe Rahmfisolen mit Dill! Da kommt mir immer der Spruch "Wenn ich nur aufhören könnt..." in den Sinn.
Somit habe ich natürlich die ersten frischen Bio-Fisolen der Saison gleich eingehamstert und damit Rahmfisolen zubereitet.
Und weils noch Seitan und Zucchini Reste gab, flogen die als Extensions gleich rein - und ich muß sagen - das hat meiner Rahmfisolen Liebe keinen Abbruch getan.


Das Rezept geht in etwa so (habs leider on the fly gekocht vor 3 Wochen - daher jetzt nur gedanklich rekonstruiert):
 1 kleine Zwiebel, gehackt
250g Fisolen (grüne Bohnen heißt das glaube ich auf Hochdeutsch? hmmm) in 1cm Stücke geschnitten
1 Zucchini
150g Seitan
3 EL frisch gehackten Dill
1/2-3/4 Packung Sojarahm
Maisstärke od. Kartoffelmehl od. normales Mehl
Gemüsesuppe
Salz, Pfeffer, Muskat

Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, Fisolen hinzugeben und mitdünsten. Mit Gemüsesuppe aufgießen. Die Fisolen sollen grad bedeckt sein. Für ca. 5 Minuten dünsten - dann die Zucchini- & Seitanstücke hinzufügen, weitere 10 Minuten dünsten. Kostet zwischendurch, damit das Gemüse nicht zuuuuu gar wird!
Rahm mit 1 EL Maisstärke/Kartoffelmehl/Mehl verquirlen. Zum Gemüse geben und kurz köcheln lassen.
Dill und Gewürze hinzugeben und mit Brot servieren.

Ein Frühstücksklassiker - Rührtofu mit Gemüse

Heute wird die Gartenhütte - was sage ich - der Gartenpalast (!) für unsere kleinen Vespamäuse - aufgebaut. Und dafür ist Kraft und Elan gefordert. Daher gabs zum Frühstück heute den allseits beliebten und sehr variablen Klassiker - Tofu Scramble!

Was immer ihr zu Hause habt - kleinschnippeln - anbraten und super gesund frühstücken!


Für 2 Personen:
1 EL Olivenöl
1 rote Paprika - in Streifen
2 Stangen vom Stangensellerie ganz klein geschnitten
2 Portobello Pilze - dünn aufgeschnitten
200g Seidentofu oder sonst. Tofu zerbröselt
frische Petersilie
Thymian
Rosmarin
Oregano
Salz
opt. ein paar Tropfen Liquid Smoke
etwas Kurkuma - für den, der es gern gelb hätte ;-)

Alles scharf anbraten - würzen und reinhauen!

Ich wünsche euch einen gelungenen Start in den Tag!