Montag, 8. August 2011

Vegane faschierte Laibchen mit Kartoffelpürree

Bei diesem Wetter kann man nicht anders und muß einfach auf gute Hausmannskost zurückgreifen.

Ein Gericht, daß ich immer gern gegessen habe sind "Faschierte Laibchen" - daher nun hier meine vegane und mit Mama Smilla abgestimmte Version. Muss ja immerhin so schmecken wie in der Kindheit ;-)


Für 8 Laibchen:
1,5 Tassen Sojagranulat
1,5 Tassen Gemüsesuppe

1 mittlere Zwiebel gehackt

3 EL gehackte Petersilie

ca. 4 EL Brösel
etwas Sojamilch
2 EL Tomatenmark
1 TL Senf
1 TL Majoran
0,5 TL Thymian
Salz, Pfeffer
0,5 TL Muskat

3 EL Seitanfix oder Arrowroot oder Kichererbsenmehl (zum Binden)

Öl zum Braten

Die gehackte Zwiebel für ca. 8 Minuten in etwas Olivenöl anbraten.
Die Gemüsesuppe aufkochen und damit das Sojagranulat übergießen. Gehackte Petersilie und gebratene Zwiebeln unterrühren.

Brösel mit anderen Zutaten aus der Liste zu einem Brei verrühren und mit Sojagranulat verkneten. Eventuell nachwürzen. Laibchen formen und braten.


Kartoffelpürree:
Mehlige Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden - entweder in Salzwasser weichkochen oder für ca. 17 Minuten in den Dampfgarer schieben.

Sojamilch erhitzen.

Kartoffelstücke mit Olivenöl übergießen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit Mixer langsam zu Brei pürieren und langsam die heiße Milch zugießen.

1 Kommentar: