Samstag, 20. August 2011

Vegane Philadelphia Schnitten

Wochenende = Back- und Sündenzeit! Früher aß ich gerne Philadelphia Schnitten und diese Woche als ich beim Frühstück meinen Tofutti Creamcheese auf mein Brot schmierte, kam mir die Idee, daß man diese doch auch vegan herstellen könnte.
Ich hab mir daher ein Rezept geschnappt, veganisiert und ausprobiert.


Ich würde mich über eure Erfahrungsberichte zu diesem Rezept freuen - Verbesserungen sind jederzeit willkommen!

Das Ergebnis ... hhhhhhhhhhmmmmmm ... ♥




Da ich nur herumprobiert habe, habe ich weniger Masse verwendet - daher fiel der Boden & Creme auch etwas dünner aus. Ich habe das Rezept von den Mengen her aber angepasst. Es reicht für 1 Blech - Boden und Creme etwas dicker als auf dem Foto.

Boden:
7,5 Orgran No Egg - Eier (=7,5 gehäufte TL mit 7,5 EL Wasser verrührt) 50/50 in 2 Gefässe verteilt
375g Staubzucker
188ml Öl
188ml lauwarmes Wasser

300g griffiges Mehl (ich habe WeizenVK verwendet, hat gut geklappt)
1,5 Pkg. Weinsteinbackpulver
1,5 - 2 EL Kakao
1 Prise Salz

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Einen Teil der Eier mit der Hälfte des Staubzuckers schaumig rühren, Öl und Wasser langsam einfließen lassen und zu einer Masse verrühren.
Die 2. Hälfte der Eier steif schlagen (jaja - das geht mit diesem Eiersatz - zumindest ein wenig ;-)) und den restlichen Staubzucker nach und nach zugeben. (Möglicherweise kann man gleich alles zusammenwerfen und vermischen, ich bin aber so vorgegangen.)
Danach die beiden Massen vermengen.

Mehl mit Backpulver, Kakao und Salz versieben und unter die Zuckermasse heben. Verrühren aber nicht ÜBERstrapazieren!

Auf ein Backblech streichen und für ~27 Minuten backen. Macht den Test mit einem Zahnstocher um zu sehen, ob der Teig fertiggebacken ist!

Besonders leicht lässt sich der Teig mit einer in Wasser getunkten Spachtel verteilen.

Boden komplett abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Creme herstellen.

Creme:
300g abgetropftes Sojagurt
180g Reis- oder Sojacuisine
150g Staubzucker
2 EL Vanillaextrakt oder 2 Pkg. Vanillezucker
3 EL Rum oder ein paar Tropfen Aroma wegen der Kinderfreundlichkeit ;-)
1 Pkg. Soyatoo oder eine andere pflanzliche Schlagsahne
3 Pkg. Sahnesteif

Für das abgetropfte Sojagurt ist leider etwas Vorausplanung gefragt. Einen Kaffeefilter oder Küchenpapier in einen Sieb legen und das nicht umgerührte Sojagurt hineinleeren. Für 1-2 Tage in den Kühlschrank stellen. Abdecken empfiehlt sich, da unser Philadelphia sonst die Gerüche des Kühlschranks annimmt.

Soyatoo aufschlagen, Sahnesteif nach und nach mitschlagen. Restliche Zutaten verrühren und danach Soyatoo unterheben. Bis zur Verwendung unbedingt kalt stellen!

Wenn der Boden kalt und die Creme fertig ist, die Creme gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Unbedingt bis zum Genießen kühl stellen!
Vor dem Servieren mit Schokostreuseln, Kakao oder Ähnlichem garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen