Samstag, 10. Dezember 2011

Brokkolicremesuppe

Momentan gibts bei uns im Supermarkt immer frischen Brokkoli und Karfiol - und eine wirklich tolle Qualität! Ich kann daher kaum widerstehen und muß immer KAUFEN KAUFEN KAUFEN :-)

Vor einigen Tagen habe ich damit eine wundervolle Brokkolicremesuppe gemacht, welche sehr fettarm und trotzdem geschmacksintensiv ist!

In der Suppe seht ihr diese tollen lila Kartoffeln - den Namen davon habe ich leider wieder vergessen, aber sie waren echt gut und ein Hingucker. Sie sind aus der "Ja Natürlich" Raritäten-Reihe.



1kg Brokkoli
1l Gemüsebrühe
1EL Alsan
Salz
opt. Kernöl

Einige Brokkoliröschen kurz blanchieren (als Einlage) und zur Seite stellen. Danach den restlichen Brokkoli blanchieren, damit die grüne Farbe nicht verloren geht.

Blanchieren? Brokkolistückchen in kochendes Salzwasser geben und nach ca. 5 Minuten (die Farbe ist wunderbar saftig grün) herausnehmen und in ein Gefäß mit Eiswasser geben. So behält das Gemüse die grüne Farbe. 

Tipp: Grünes Gemüse darf man beim Kochen nicht zudecken, da sonst die grüne Farbe durch einen chemischen Vorgang verloren geht.

Blanchierten Brokkoli in der Gemüsesuppe weichkochen und danach pürieren. Während der Mixer läuft die Margarine zugeben. Eventuell durch ein Sieb passieren, nochmals wärmen und würzen (Salz & Pfeffer). In Teller füllen und mit Brokkoliröschen und Kernöl garnieren.

In meinem Fall habe ich noch gekochte Erdäpfel in Würfel geschnitten und diese als Suppeneinlage verwendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen