Donnerstag, 12. Januar 2012

Gratinierter Karfiol mit Semmelknödeln

Ich habe ja bereits über meine Kaufsucht in Bezug auf Brokkoli geschrieben - nun ja, diese Kaufsucht beschränkt sich nicht nur auf Brokkoli. Auch Karfiol (Blumenkohl) und Romanesco wandern sofort in meinen Einkaufswagen sobald ich sie erblicke. Ich weiß nicht wo ich diese Aussage gelesen habe, aber jemand hat geschrieben, daß Kohlarten eines der ästhetischten Gemüse sind.Und ich stimme dem zu. Romanesco ist überhaupt ein perfektes Gemüse. :-)

Aus dem letzten Karfiol den ich gekauft habe, habe ich folgendes gezaubert:


Die Semmelknödel nach dem HIER geposteten Rezept zubereiten. Diesmal habe ich die Knödel nicht in Wasser gekocht, sondern im Dampfgarer gedämpft. Dies funktioniert auch wunderbar. Lochblech etwas einölen, Knödel darauf platzieren und für 20 Minuten dünsten.


Für 4 Portionen:
1 Karfiol
~0,5l Sojamilch
2 EL Margarine
2 EL Mehl
frische und getrocknete Kräuter (zB 2EL Kerbel, 1EL Thymian, 1EL Majoran, 4EL frische Petersilie etc)
Salz
opt. Suppenwürze, wenn die Kräuter nicht genügend Geschmack geben
Semmelbrösel (Paniermehl)

Den Ofen auf 200°C vorheizen.


Karfiol waschen und in 4 Stücke teilen. Einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und 1 Schuß Sojamilch zugeben (ich weiß nicht ob Sojamilch die gleiche Auswirkung wie normale Milch auf den Karfiol hat, aber schaden kanns nicht...). Den Karfiol für 8 Minuten köcheln lassen, danach abseihen.

In einem kleineren Topf die Gratiniersoße zubereiten. Dazu die Margarine schmelzen lassen, das Mehl mit einem Schneebesen einrühren und für kurze Zeit etwas bräunen lassen. Wenn die Margarine zu heiß ist, könnte es klumpen - daher das Mehl bei niedriger Temperatur einrühren. Dann mit der Sojamilch aufgießen und mit frischen Kräutern und Salz abschmecken und aufkochen lassen. Die Soße sollte etwas eindicken.

Eine Auflaufform fetten und mit Bröseln ausstreuen, darauf die Karfiolstücke legen und Soße darauf verteilen. (etwas Soße aufheben). Mit Bröseln bestreuen und für ca. 45 Minuten ins Rohr schieben.

Die restliche Soße etwas mit Sojamilch verdünnen, um diese dann über die Knödel gießen zu können.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Hallo Smilla! Mmm, das sieht sehr lecker aus** Schön, dass wir uns gefunden haben. Freue mich auf unseren veganen Blogger-Austausch ;-) LG, Jenny*
    www.nur-gesunde-sachen.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jenny! Ja ich freue mich natürlich auch :-)) Habe schon einige interessante Dinge bei dir gefunden. lg Smilla

    AntwortenLöschen