Sonntag, 3. Juni 2012

Key Lime Pie - vegan und roh

Über Pfingsten waren H. und ich für einige Tage in Amsterdam um liebe Freunde zu besuchen. Das Wetter war fantastisch - zu fantastisch für mich - der Sonnenbrand am Kopf hat höllisch gejuckt! :-) Learning aus diesem Vorfall - Mütze tragen... :)
Am letzten Abend waren wir im Golden Temple zum Essen. Ein kleines Restaurant, das vegetarische sowie vegane Gerichte anbietet - teilweise auch roh.
Es lohnt sich auf alle Fälle dort hinzugehen!
Ich hatte als Hauptspeise einen Spinat-Champignon Salat mit Walnüssen und einem Dressing aus Tahin-Limette. Dazu gab es Foccacia.
Als Dessert, obwohl wir schon alle sehr voll waren, haben wir uns noch einen Key Lime Pie geteilt. Einfach umwerfend!!!

Dieser Key Lime Pie ging mir nicht aus dem Kopf, daher habe ich versucht ihn nachzumachen.
Das Ergebnis seht ihr hier:

Das Foto lässt diesmal zu wünschen übrig, ich habe eine Kompaktkamera verwendet.


Ich habe mir im Vorfeld wieder einige Rezepte angesehen und dann daraus etwas zusammengefügt.
Trotzdem würde ich das nächste Mal 2 Dinge verändern:
  • Den Boden dünner machen, vor allem am Rand.
  • 1 Avocado mehr verwenden, damit die Creme dicker wird.
Das Rezept beinhaltet nun auch schon diese 1 Avocado mehr!

Der Boden stammt von hier.

Zutaten Boden:
200g (geriebene) Mandeln
1,5 cups Kokosflocken
250g Datteln, entsteint

Alle Zutaten in der Küchenmaschine hacken, die Masse wird dann sehr klebrig und hält schon tlw. zusammen. Passiert dies nicht, einfach noch mehr Datteln hinzufügen. Es sollte aber nicht zu klebrig werden.

Boden dann dünn in eine Springform/Obstkuchenform drücken.


Limettencreme:
Saft von 5 Limetten

evt. Schale von 1 Limette, wenn diese biologisch ist - meine waren es nicht.
1,5 Cups Agavendicksaft
3 weiche Avocados (nur das Fruchtfleisch, etwas zerdrückt)
eine Prise Vanille und Salz
3 EL Kokosöl

Limettensaft, Agavendicksaft und Avocado in der Küchenmaschine cremig mixen, Salz und Vanille hinzufügen. Optional auch die Schale. Dann das Kokosöl (vorher flüssig machen!) untermixen.
Masse in den Boden gießen und für 4-5 Stunden kühl stellen.