Freitag, 31. August 2012

Indonesischer Reis mit Tempeh

Vor einigen Tagen gab es dieses Gericht - und es hat mich überzeugt!
Ihr findet es im Kochbuch "Vegan Planet" von Robin Robertson.

Zutaten für 4 Portionen:
3 Schalotten oder 1 Zwiebel
1-2 kleine rote Chilies
1 Knoblauchzehe
1/4 TL Salz
2 EL Erdnussöl
1 große Karotte, geraspelt
2 Cups fein geschnittenen Chinakohl oder Weißkraut (hatte keinen Chinakohl)
1 Cup Tempeh (~200g) in kleinen Stücken
3 EL Tamari oder Sojasauce
2,5 TL brauner Zucker oder Molasse
3 Cups kalter gekochter Reis (Basmati, brauner oder sonstiger Reis)
1 Gurke geraspelt
Erdnüsse oder Cashewnüsse für die Garnierung


Tempehstücke für 10 Minuten in Wasser dünsten - damit weicht die Bitterkeit. 
In einem Küchemixer die Schalotten, Chili (ohne Kerne), Knoblauch und Salz glatt pürieren.
Das Erdnussöl in einem Wok erhitzen und die Karotte und den Kohl/Kraut darin anrösten bis sie etwas weich geworden sind. Tempeh, 1,5EL Tamari und Zucker hinzufügen und rösten bis der Tempeh leicht gebräunt ist - ca. 2-3 Minuten. Nun die Schalotten-Mixtur einrühren und für 30 Sekunden kochen. Nun den Reis und die restliche Tamari in den Wok und für 10 Minuten braten. Salzen und Pfeffern.

Zum Servieren mit den Gurkenraspeln und den gehackten Nüssen garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen