Dienstag, 18. Dezember 2012

Weihnachtsurlaub, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsgeschenke - Kokosstangerl

Ich versuchs erst gar nicht, nein. Ich lass es einfach gleich bleiben. Ich weiß ja selbst nicht, warum ich so lange nichts geschrieben habe. Diese Woche habe ich Urlaub und daher auch wieder mehr Zeit in der Küche und auch fürs Bloggen.

Ich habe mir bereits vor einigen Wochen das Buch "Von Christstollen bis Zimtstern" von Roland Rauter gekauft. Sehnsüchtig habe ich seither die Rezepte durchgesehen und genau diese Woche herbeigewünscht.

Die Rezepte sind mir im Großen und Ganzen in ihrer unveganen Form bekannt. Die Zubereitung ist denkbar einfach und auch die Zutaten sollte man problemlos erhalten. Zu guter Letzt habe ich sogar noch veganes Nougat im "Gewußt Wie" gefunden. Im Bioladen gab es das nämlich nicht.
Das Büchlein ist klein und fein und preislich unschlagbar - 6,95€.


Von Christstollen bis Zimtstern


Die Weihnachtsbäckerei von links nach rechts:
Mohnkipferl - mit Ribiselmarmelade gefüllt
Polo Nero - mit Nougat gefüllt
Schoko-Mandel-Ingwer-Splitter - mit tollem Orangengeschmack
Kokosstangerl - mit Kaffeebiskuit

Mein Favorit - die Kokosstangerl - einfach himmlisch!

Für den Teig:
240g helles Weizenmehl
140g Staubzucker
8EL kalter Kaffee
6EL Sojamilch
2EL Zitronensaft
8g Weinsteinbackpulver

Für die Glasur:
150g Kokosraspel
120g Kokosfett
120g Staubzucker
3EL Sojamilch
1TL Vanillezucker oder etwas Vanillepulver
Schale einer halben Zitrone

Mehl mit Backpulver und Staubzucker gut durchmischen. Mit Sojamilch, Zitronensaft und Kaffee zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig ca. 1cm dick auf ein mit Backpapier belegtes Blech aufstreichen. Dann im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 Minuten goldgelb backen.
Den Teig vom Backpapier lösen und auskühlen lassen.

Kokosfett in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Staubzucker darin auflösen. Sojadrink, Vanillezucker und Zitronenschale unterrühren. Eventuell braucht man mehr Sojamilch um die Glasur flüssiger zu machen.
Den ausgekühlten Teig in 1x5cm lange Streifen schneiden. Die Stangerl in die Glasur eintauchen und in Kokosraspeln wenden.

YAMM!


Und nun zum Part mit dem Weihnachtsgeschenk.
Ich habe meines bekommen und ich war sehr happy darüber. Seit 2 Jahren schleiche ich im Bioladen immer darum herum und bin dann trotzdem zu geizig es zu kaufen. H. hatte dies wohl satt und hat mich daher mit der Getreidemühle Fidibus 21 überrascht.
Ihr könnte euch vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe. Natürlich werde ich demnächst Brote mit verschiedenen Mehlen backen und herumexperimentieren. Aber dazu dann mehr wenn es soweit ist.

Nun denn, ich wünsche euch schöne Feiertage!
Auf bald -
Eure Smilla

1 Kommentar:

  1. Mhhhh deine Kekse sehen aber lecker aus. Das Buch hab ich auch und es ist wirklich super, hab auch schon einige Sachen daraus gebacken.

    AntwortenLöschen